»
 Startseite    
»
 Wandern    
»
 Der Steigerwald

Der Steigerwald

Der Naturpark Steigerwald hat eine Gesamtgröße von 128.000 Hektar. Im Norden wird er von dem großen Mainbogen im Raum Marktbreit, Schweinfurt und Bamberg umschlossen; im Süden bildet die Aisch zwischen Bad Windsheim und Höchstadt eine natürliche Begrenzung. Das Gebiet ist durch die Autobahn A3 Frankfurt-Nürnberg, der Maintalautobahn A70, verschiedene Bundesstraßen und die Bahnlinien Würzburg-Nürnberg und Würzburg-Bamberg gut erreichbar. Die Steigerwaldhöhenstraße schlängelt sich von Eltmann bis Neustadt/Aisch mitten durch den Naturpark. Trotz seiner hoch aufragenden Landschaftsstufe erhält der Steigerwald viel weniger Niederschläge als die Gebirge der Umgebung. Hier herrscht ein vergleichsweise milderes, trockeneres Klima, das mehr kontinental als maritime Züge trägt.

Seine charakteristische Formung verdankt der Steigerwald der wechselvollen Abfolge der von Millionen von Jahren entstandenen Keuperschichten. Die sonnigen Hänge und der Keuperboden begünstigen das Gedeihen bekannter Frankenweinsorten. Nähert man sich vom Westen, so steigt der Steigerwald in seinem Nordteil als nahezu geschlossene, bewaldete grüne "Mauer" von etwa 200 Meter Höhenunterschied aus dem Vorland auf.

Schmalrückige Bergvorsprünge ragen weit in das flache Vorland hinaus. Die markantesten Bergkuppen erreichen Höhen zwischen 450 und knapp 500 Meter. Bekannt sind die ausgedehten Buchenwälder mit zum Teil 200 jährigen Baumriesen in den Staatsforsten.


Mitglied werden
 

ImpressumSitemapSeite druckenKontaktSteigerwaldklub e.V.K&K Software AGDigitabula